Die Freizeitgestaltung nimmt mehr denn je einen breiten Raum in der Lebensgestaltung der Menschen ein. Viele Gefangene sind unter anderem deshalb straffällig geworden, weil sie mit der Gestaltung ihrer freien Zeit nicht verantwortlich umgehen konnten. Daraus ergibt sich die besondere Verpflichtung, Gefangene an eine sinnvolle Freizeitgestaltung heranzuführen.

Der Freizeitgestaltung im Strafvollzug kommt in Bezug auf die Gefangenen zwei Funktionen zu:

  •  Haftentlastung ( physische und psychische Entlastung der Inhaftierten )
  •  Haftentlassung ( Vorbereitung auf auch ungewollt freie Zeit nach der Entlassung z.B. durch Arbeitslosigkeit )

Die hiesige offene Vollzugsanstalt muss insbesondere dem Gedanken der Haftentlassungsvorbereitung Rechnung tragen. Die Verpflichtung der Vollzugsanstalten, ein möglichst umfassendes und differenziertes Freizeitangebot für die Insassen zu entwickeln und anzubieten, ergibt sich aus dem Strafvollzugsgesetz. Das Freizeitangebot der Justizvollzugsanstalt Castrop-Rauxel wird im Rahmen unserer Möglichkeiten und im Hinblick auf das Gesamtkonzept selbstverantwortlich geplant und durchgeführt. Verantwortlich für die Freizeitgestaltung ist der Freizeitkoordinator. In der Freizeitgestaltung nimmt der Sport in der hiesigen Anstalt eine wichtige Funktion wahr, die aufgrund der hervorragenden Sportmöglichkeiten (Sporthalle, Rasenplatz, Tischtennisräume, Kraftsporträume) gegeben sind. Die Inhaftierten können zwischen folgenden Sportarten wählen:

  •  Fußball
  •  Handball
  •  Badminton
  •  Tischtennis
  •  Volleyball
  •  Basketball
  •  Kraftsport
  •  Joggen
  •  Schwimmen, in Bädern der Umgebung
  •  Wandern in der näheren Umgebung
  •  Radfahren in der näheren Umgebung

Wichtig für die Sportbeamten ist auch der Kontakt zu den Vereinen in der Umgebung. So bestehen seit Jahren enge Kontakte zum Fußballverein Arminia Ickern, wie auch zur Badmintonabteilung des KSV 20 Erkenschwick. Es finden regelmäßig Spiele mit anderen Vereinen statt. Neben einem großen Sportangebot bemüht sich die Anstalt auch andere Freizeitangebote anzubieten. In der hiesigen Mehrzweckhalle finden Veranstaltungen wie Konzerte, Dichterlesungen, Musicals, Erste-Hilfe-Kurse usw. statt. Die Inhaftierten haben die Möglichkeit Billard, Kicker oder Schach in der Mehrzweckhalle zu spielen. Des weiteren bieten Kollegen des allgemeinen Vollzugsdienstes verschiedene Freizeitgruppen wie z.B. die Malgruppe oder eine Angelgruppe an. Im Rahmen von Ausführungen werden Kultur- oder Sportveranstaltungen mit den Gefangenen besucht. Die Kosten müssen die Inhaftierten selber tragen.

Um ein vielseitiges, aktuelles Freizeitangebot anbieten zu können, sind wir auch an Angeboten von ehrenamtlichen Mitarbeitern oder Sportvereinen interessiert.

Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich bitte an unsere Freizeitkoordinatoren Klaus Fuhrmann, bzw. Michael Novacki unter der Telefonnummer 02305 983-650 oder 651.

Sicht auf die Turnhalle vom Grillplatz aus
Ansicht der Turnhalle von der Tribüne aus
Freizeitraum mit Kickertisch
Gefangene beim Badmintonspiel
Grillplatz vor der Sporthalle
Schachfeld auf dem Fußboden des Freizeitraumes